Dienstag, 4. Dezember 2018

Erfurt macht sein häßliches Entchen (Weihnachtsbaum auf dem Domplatz) zum Internetstar

Die Erfurter Weihnachtsbäume bewegen alle Jahre wieder die Gemüter der Erfurter. 2017 gefiel vielen Bürgern der Stadt der Weihnachtsbaum auf dem Anger nicht. Es hagelte Proteste und die Stadtverwaltung ließ sich bewegen, den Baum auszutauschen.
In diesem Jahr ist es die 27 Meter hohe Rotfichte auf dem Domplatz, die für Gesprächsstoff sorgt. "Der Baum sieht aus wie gerupft", klagen viele Erfurter. Und im Nu hatte der riesige Weihnachtsbaum, der aus einem Wald zwischen Gehren und Möhrenbach im Ilm-Kreis stammt, seinen Namen weg. RUPFI!

Die Stadtverwaltung steht zu "ihrem" Baum. Das ist nicht zuletzt auch ein Ausdruck des Klimawandels, hört man aus dem Rathaus.

1500 Lichter lassen nun Rupfi Abend für Abend erstrahlen.

Die Zahl der Sympathie- bekundungen für das "hässliche Entlein" wird immer größer. Die Erfurter machen das Beste aus ihrem Weihnachtsbaum.

Ein Service von WUNSCHBANNER.com
Seit Rupfi eigene Auftritte bei Facebook und Instagram hat, ist er weit über Erfurt hinaus bekannt geworden. 



Sonntag, 18. November 2018

Erfurt: Florales zur Weihnachtszeit im Gewölbekeller

Neben dem Weihnachtsmarkt präsentiert die Erfurter ega im historischen Felsenkeller des Erfurter Dombergs die 33. Weih- nachtsausstellung „Florales zur Weihnachtszeit“
In den mittelalterlichen Gewöl- ben stellen sich Floristen aus Thüringen und Deutschland mit außergewöhnlichen und fantasievollen Arbeiten der Blumenbindekunst vor: Ad- ventskränze, Weihnachtsbäu- me, Krippen, Pyramiden, weihnachtliche Accessoires und Gestecke vereinen sich mit Kunstwerken zu stim- mungsvollen Szenen.
Hinreißend arrangiert, erwecken die fantasievollen Schöpfungen 24 Gewölbe- nischen zu beeindruckendem Leben. 

Schauen Sie vorbei, wenn bei Kerzenschein und weihnachtlichen Klängen der Zauber des Advents erwacht.

Erfreuen Sie sich an den meisterlichen Dekorationen und nehmen Sie Anregungen für Ihre eigene Kreation mit nach Hause.

(Klicken Sie zum Vergrößern auf die Bilder!)
Öffnungszeiten 

Vom 27. November bis 22. Dezember 2018 ist die Ausstellung täglich von 10 Uhr bis 20 Uhr geöffnet. 

Am 23., 25. und 26. Dezember 2018 kann man den Gewölbekeller am Domplatz von 10 Uhr bis 18 Uhr besuchen. 

Am 24. Dezember 2018 erwartet man die Gäste von 10 Uhr bis 13 Uhr.


Wenn Sie über Twitter gekommen sind und unser Gesamtangebot sehen möchten, dann klicken Sie hier auf diese Schrift. Danke für Ihr Interesse!

Samstag, 17. November 2018

Geheimtipp für Erfurt: Mittelalterlicher Adventsmarkt hinter Dom und St. Severi

Der große Weihnachtsmarkt mit prächtigem Weihnachtsbaum, Märchenwald und Holzpyramide vor dem leuchtenden Erfurter Mariendom ist eine Attraktion. Doch auch in diesem Jahr gibt es ein uriges und besinnliches Gegenstück mit dem Mittelalterlichen Adventsmarkt.
Der kleine, aber feine Markt  öffnet am 26. November 2018 auf der Marienwiese hinter dem Dom und schließt am 30. Dezember 2018 um 22 Uhr.
(Am 24. und 25.12.2018 ist der Markt geschlossen!)

Das Katholische Bistum möchte damit speziell den Advent mit seinen Liedern und Bräuchen feiern:
Auf einen Weihnachtsbaum wird bewusst verzichtet, dafür wurde das massive Marienrondell zum Adventskranz umgestaltet.

Das Areal wird außerdem in den traditionellen Adventsfarben lila und weiß beleuchtet. Die Mauernischen werden adventlich gestaltet und Stück für Stück wird eine künstlerische Krippe aufgebaut.

Für Unterhaltung sorgen Chöre und Musiker, die ausschließlich Adventslieder singen und auf Weihnachtslieder verzichten. Das tägliche Schauspiel wird ab 18:00 Uhr mit dem Angelusgebet auf den Domstufen beginnen und hinter den Domstufen weitergeführt.


Samstags und sonntags ist ab 15:00 Uhr wieder Märchenstunde für unsere kleinen und großen Gäste.

An knapp 30 Buden und Zelten zeigen Handwerker ihr Können und auch die Besucher dürfen mitbasteln. Natürlich gibt es auch Leckereien zum Essen und Trinken.

Geöffnet ist jeden Tag von 10 bis 21 Uhr, donnerstags, freitags und samstags bis 22 Uhr. 


Der Adventsmarkt kann bis 30. Dezember besucht werden. 

(Klicken Sie auf die Bilder, dann werden diese groß).
Bilder vom Mittelalterlichen Adventsmarkt 2016
Fotos: EFDIEKE
Traditionelle Rezepturen
Klicken Sie auf die Bilder, um sie zu vergrößern.
Wenn Sie über Twitter gekommen sind und unser Gesamtangebot sehen möchten, dann klicken Sie hier auf diese Schrift. Danke für Ihr Interesse!

Freitag, 16. November 2018

Weihnachten in Jena: Weihnachtsmärkte & Goethegalerie

Der Jenaer Weihnachtsmarkt ist einer der schönsten seiner Art. Vom 26. November bis zum 23. Dezember 2018 hat der Markt im Herzen der Altstadt täglich von 10:00 bis 21:00 Uhr geöffnet.

An rund 110 Ständen gibt es viele Weihnachtsgeschenke, Weihnachtsbäume und natürlich viele, viele Leckereien. Darunter Glühwein, geröstete Mandeln, Bratwurst und, und, und ......

Zusätzlich zu dem traditionellen Weihnachtsmarkt eröffnet zwischen dem Pulverturm und Johannistor ein historischer Weihnachtsmarkt vom 29. November bis zum 16. Dezember 2018 seine magischen Pforten. Geöffnet ist der Historische Markt zwischen Johannistor und Pulverturm täglich von 11:00 Uhr bis 21:00 Uhr.
Täglich blasen um 17:00 Uhr die Turmbläser des Blasmusikvereins Carl Zeiss Jena e.V. weihnachtliche Musik hoch oben über dem Marktplatz. An den Wochenenden gibt es unten auf der Bühne Programme für groß und klein. Natürlich fehlen auch nicht die Fahrgeschäfte, der Weihnachtsmann, der Märchenerzähler und die mittelalterlichen Konzerte, die auf dem historischen Jenaer Weihnachtsmarkt intoniert werden.
Übrigens sehen Sie die Bilder groß, wenn Sie darauf klicken. Vom Weihnachtsmarkt und von der Goethegalerie haben wir noch zwei Videos für Sie. Viel Spaß!

In der Bohlenstube / Jena Tourist-Information (Markt 16) und in der Rathausdiele präsentieren Vereine, Theater und Verbände in Zusammenarbeit mit JenaKultur an den vier Adventswochenenden ab 15:00 Uhr bzw. 16:00 Uhr spannende Geschichten, Weihnachtshits und Puppenspiele.

Wenn Sie über Twitter gekommen sind und unser Gesamtangebot sehen möchten, dann klicken Sie hier auf diese Schrift. Danke für Ihr Interesse!

Donnerstag, 15. November 2018

Nordhäuser Adventsmarkt

Der Nordhäuser Adventsmarkt erwartet die Besucher auf dem Theaterplatz mit etwa 25 Ständen vom 30. November 2018  bis 22. Dezember 2018. Der bunte Weihnachtsmarkt ist täglich von 13:00 bis 20:00 Uhr und freitags und sonnabends bis 21:00 Uhr geöffnet.

Höhepunkt des Nordhäuser Adventsmarktes ist der Anschnitt eines Riesenstollens am Eröffnungstag. Blickfang des Marktes wird  der größte handgeschmiedete Schwibbogen Deutschlands sein, der eine Spannweite von 6 Metern hat.

Klicken Sie auf die Gebäck- truhen und erfahren Sie mehr!
Vom 1. bis 24. Dezember verwandelt sich übrigens das Nordhäuser Theater in einen großen Adventskalender. Täglich um 17:00 Uhr wird dann ein Türchen geöffnet und es gibt jeden Tag ein kleines Programm.

Schön ist auch die Krippenausstellung in den Schaufenstern der Geschäfte rund um das Nordhäuser Rathaus.

Alles, was man zum Fest gut gebrauchen kann, finden Sie hier. Und das Schönste daran: Es wird Ihnen nach Hause geschickt. Klicken Sie auf das Produkt!
In diesem Jahr  erwartet der Weihnachtsmarkt in Nordhausen am 1. Advent die 
Coca-Cola Weihnachtstour.

Wenn Sie über Twitter gekommen sind und unser Gesamtangebot sehen möchten, dann klicken Sie hier auf diese Schrift. Danke für Ihr Interesse!